Newsletter-Anmeldung 

Was ist der Mediumverteiler?

Der Mediumverteiler ist ein eigenständiges System zur Zerspanung, das technisch und physikalisch anders als herkömmliche Systeme zur Zerspanung funktioniert. Es ersetzt KSS-Schwallschmierung, MMS-Minimalmengenschmierung und braucht auch keine innere Drehdurchführung durch die Spindel (IKZ). Durch die Schmierung in Aerosol-Qualität bleiben Maschine und Bauteile trocken, diese können direkt weiter verarbeitet werden.

Mediumverteiler Aufbau

Mediumverteiler Aufbau: Düsenkörper – Werkzeugaufnahme –  Spindelanbau

Die Vorteile in aller Kürze

Geld gespart

Sauberkeit in der Fertigung

Geschützte Schneiden durch Luftströmungstechnik

Gut für Mensch und Umwelt


90 Sekunden und Sie wissen, warum der Mediumverteiler KSS-, MMS- und IKZ-Lösungen ersetzt.

Für alle, die sich kurz und knapp über die neue Art der CNC-Bearbeitung informieren möchten, erläutert MHT Geschäftsführer Thomas Haag ansprechend und gebündelt den Quantensprung in der Frästechnik.

Unser Film für die Fachpresse und alle, die sich in kürzester Zeit über die technisch und physikalisch völlig neuartige Trockenschmiertechnik informieren wollen.

Wir wünschen viel Vergnügen.

Pressetext als PDF: Raus aus dem Sumpf: Der Mediumverteiler – Ein Quantensprung in der Frästechnik


Der Mediumverteiler –
Trocken fräsen und bohren mit dem Alleskönner

Eli Whitney, ein US-amerikanische Erfinder und Fabrikant, hat 1818 die erste Fräsmaschine gebaut. Bis heute sind das 200 Jahre an Entwicklung von Motoren, Spindeln und Pinolen, Gestellen und Maschinenständern, sowie von Fräsköpfen. Genau hier, an der sensiblen Spitze des Fertigungsverfahrens, setzt die MHT GmbH als Schrittmacher im Fräsprozess mit einer kleinen, revolutionären Düse einen drauf: Dem Mediumverteiler.

 Wirkung und Arbeitsweise des Mediumverteilers beim Fräsen einer kreisförmigen Vertiefung in einem Werkstück aus Stahl. Die Schmierung ist so gering, dass sie nicht sichtbar ist.


Der Mediumverteiler – so funktioniert`s

Wie ist das möglich? Was passiert mit den Spänen und mit den ganzen Schmierstoffen? Und vor allem – welche Werkstücke können mit dem Mediumverteiler bearbeitet werden und wie wird er eingesetzt?

Herzstück des Mediumverteilers bildet ein roter Düsenkörper, der bis zu 16 ringförmig angeordnete Düsen enthält. Das ist unsere Rote Hülse. Mit ihr wird ein starker, konstanter Luftstrahl erzeugt, der

Trockenbearbeitung von Flachstahl mit iMachining von SolidCam und dem Mediumverteiler unter Verwendung von SwingStop: Die Schrumpfaufnahme mit integrierter Schwingungsdämpfung reduziert wirksam hohe Frequenzen beim Fräsprozess, verlängert die Standzeiten der Fräswerkzeuge und verbessert zugleich die Oberflächenqualität des Werkstücks.


Der Mediumverteiler – Markstein in der Zerspanungsindustrie

Als echter Alleskönner werden mit dem Mediumverteiler nicht nur alle Materialien trocken bearbeitet; er kann zudem individuell an bestehende Werkzeugaufnahmen angepasst werden. So oder so – der Mediumverteiler verbessert den Fräsprozess nachhaltig. Sein ausgeklügeltes System entfernt Späne, kühlt und schmiert gleichzeitig und löst damit viele Anwender-Probleme.

Komponente 1: 

Das Dream Team: Spindelanbau und Düsenkörper

Ein Spindelanbau leitet Luft in den Düsenkörper und mischt bei Bedarf geringste Mengen an Schmiermittel bei. Dabei werden Luft und Schmiermittel exakt und konstant auf die Fräserschneide und das Werkstück geblasen, wobei sich der Düsenkörper nicht mitdreht!

Dies garantiert eine gleichbleibend hohe Präzision, mit welcher der Mediumverteiler die Späne von Fräserschneide und Werkstück entfernt. Dabei wird auch bei der Bearbeitung tiefer Nuten und Taschen kein Span mit dem Werkstück überfahren.

Komponente 2: 

Ein Düsenkörper für alle Anforderungen

Die MHT-GmbH bietet Ihnen zwei Düsenkörper für Ihren individuellen Bedarf: Standard-Düsenkörper passen perfekt zu MERZ-Werkzeugaufnahmen von MHT. Sie können in größerer Stückzahl produziert werden, sind daher günstiger und schnell verfügbar.

Individual-Düsenkörper fertigen wir exakt nach Ihren Anforderungen an, wenn Sie sich dazu entschlossen haben, Ihre bisherigen Werkzeugaufnahmen weiterhin zu nutzen.

Auch hier wird der Luftstrahl genauestens und ohne Verwirbelung auf die Schneide geblasen. Da dies ohne Berührung der Werkzeugaufnahme geschieht, entfällt zugleich die mechanische Belastung.

Abgerundet wird das MHT-Programm von unserem Uni-Düsenkörper, welcher für einfachere Bearbeitungsvorgänge oder Sonderwerkzeuge bestens geeignet ist.

Weitere Komponenten und ausführliche Informationen finden Sie in unserer Broschüre.


Interesse geweckt? Dann treten Sie mit uns in Kontakt, wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Oder möchten Sie Beispiele aus der Praxis? Die finden Sie unter Praxis/ Videos.


SwingStop und Werkzeugaufnahmen

Der SwingStop ist eine Schrumpfaufnahme mit integrierter Schwingungsdämpfung. Er reduziert wirksam hohe Frequenzen beim Fräsprozess, verlängert die Standzeiten der Fräswerkzeuge und erhöht die Qualität der Oberfläche Ihres Werkstücks.

Zusätzlich bieten wir Ihnen auch qualitativ hochwertige Schrumpfaufnahmen für alle gängigen Größen von Fräswerkzeugen (HSK 25 bis HSK 63) an.

Schauen Sie sich jetzt den Swing-Stop und die Werkzeugaufnahmen näher an.